Chrompicolinat | Sicherheit und Wirkung

  • Chrompicolinat - Sicherheit & Wirkung

Chrompicolinat | Sicherheit und Wirkung

Sicherheit von Chrompicolinat mittlerweile bestätigt

CHROMPICOLINAT ALS NAHRUNGSERGÄNZUNGMITTEL ZUGELASSEN

Nachdem amerikanische Forscher von der University of Alabama nach Studien mit Chrompicolinat im Frühjahr 2003 vor dem viel verkauften Nahrungsergänzungsmittel gewarnt hatten und weitere Bewertungen forderten, bestätigten neuere Untersuchungen dagegen die Sicherheit von Chrompicolinat.

Die vorausgegangenen Studien an der Fruchtfliege Drosophila melanogaster wurden 2003 in einer Ausgabe der „Proceedings of the National Academy of Sciences“ (PNAS Art. 6646) veröffentlicht und gaben nach Angabe der amerikanischen Wissenschaftler Hinweise darauf, das Chrompicolinat möglicherweise das Potential besitzt, das Erbmaterial (DNA) zu schädigen und zu genetischen Mutationen zu führen, die Krebs auslösen können. Außerdem brachten die Studienergebnisse die organische Chromverbindung in Zusammenhang mit Sterilität. Problematiken sahen sie speziell in der Wirkung der Verbindung von Chrom mit Picolinat.

Chrom Chrommangel

Chrom beeinflusst auch das Gewicht

> Mehr erfahren

Kein Gewichtsverlust bei Chrommangel

Erfahren Sie mehr über Chrom und Chrommangel. Symptome – Lebensmittel – Nahrungsergänzungsmittel mit Chrom

> Zum Bericht auf Infothek-Gesundheit

EFSA erklärt Chrompicolinat für sicher

SEIT 2010 KEINE SICHERHEITSBEDENKEN MEHR

2010 erhielt die Europäische Komission für Lebensmittelsicherheit (EFSA) auf Anfrage ein wissenschaftliches Gutachten über Chrompicolinat aus Lebensmitteln für Ernährungszwecke. Danach ist das Mineral für angereicherte Lebensmittel, Nahrungsergänzungsmittel und auch für diätische Lebensmittel (PARNUTS), die für bestimmte Ernährungszwecke zubereitet werden, als sichere Chromquelle eingestuft worden.

Für die allgemeine Bevölkerung bestehen keine Sicherheitsbedenken, wenn die Gesamtmenge an Chrom den Wert von 250 µg am Tag nicht überschreitet. Der Wert entspricht genau dem Wert, den die Weltgesundheitsorganisation (WHO) für die zusätzliche Aufnahme von Chrom festgelegt hatte. In hohen Konzentrationen kann Chrompicolinat DNA-Schäden verursachen.

ZULASSUNG ALS NEUARTIGE LEBENSMITTELZUTAT

Auf Beschluss der Europäischen Kommission gilt Chrompicolinat seit 2011 gemäß der Verordnung (EG) Nr. 258/97 in der Europäischen Union als neuartige Lebensmittelzutat, die entsprechend  in den Verkehr gebracht werden darf. Für den Verkehr gelten auch die Bestimmungen der Verordnungen (EG) Nr. 953/2009 sowie (EG) Nr. 1925/2006.

Chrom Chrommangel

Chrom: Funktion - Mangel - Therapie

> Mehr erfahren

Chrommangel ist häufig

Erfahren Sie mehr über Chrom und Chrommangel.

> Zum Bericht auf Infothek-Gesundheit

Wirkung von Chrompicolinat

BELIEBT BEI BODYBUILDERN UND FITNESS-FANS

Bodybuilder und Fitness-Fans verwenden Chrompicolinat als Nahrungsergänzungmittel, weil es eine günstige Wirkung auf das Körpergewicht hat. Es soll Fettmasse reduzieren und magere Körpermasse steigern.

Auch Chrompicolinat übt eine vergleichbar günstige Wirkung auf die Glucosetoleranz und den Fettstoffwechsel aus, denn Chrompicolinat ist eine von mehreren wirksamen organischen Chromverbindungen, die im Körper als Quelle für das lebenswichtige Chrom sorgen können. Sie ist eine technisch hergestellte Chromverbindung, die aus Chrom besteht, das an Picolinsäure gebunden wurde.

PICOLINSÄURE IN VIELEN LEBENSMITTELN NATÜRLICH ENTHALTEN

Picolinsäure ist ein Zwischenprodukt aus dem Zellstoffwechsel der Aminosäure Tryptophan. Über natürliche Lebensmittel wird mehr Picolinsäure aufgenommen, als in Nahrungsergänzungsmitteln mit Chrompicolinat enthalten ist. Natürlich enthalten ist Picolinat in Muttermilch und in Lebensmitteln wie Kuhmilch, Brokkoli, Kartoffeln und Bohnen.

WICHTIGE HINWEISE ZU GESUNDHEITSTHEMEN

Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte beachten Sie hierzu die weiteren Hinweise zu Gesundheitsthemen

J.K. Speetjens, R.A. Collins, J.B. Vincent, S.A. Woski. The Nutritional Supplement Chromium (III) Tris(picolinate) Cleaves DNA. Chem. Res. Toxicol. 12, 483-487. 1999

Vitamin and Mineral Safety 3rd Edition (2013). Council for Resposible Nutrition (CRN)

D.D.D. Hepburn, J. M. Burney, S.A. Woski, J.B. Vincent. The Nutritional Supplement Chromium Picolinate Generates Oxidative DNA Damage and Peroxidizesd Lipids in vivo. Polyhedron 22, 455-463. 2003

Wissenschaftliches Gutachten zur Sicherheit von Chrompicolinat als Chromquelle, das Lebensmitteln für besondere Ernährungszwecke und Lebensmitteln für die allgemeine Bevölkerung zu Ernährungszwecken zugesetzt wird. EFSA-Journal/ Band 8, Ausgabe 12./2010

Autor: Katja Schulte Redaktion
Datum: 01/2019

Suche

2019-01-06T18:51:01+00:00