Tipps zur richtigen Diätform

VERLOCKENDE WERBEVERSPRECHEN BEI DIÄTEN UND ABNEHMPRODUKTEN

Gerade beim Thema Diät klingt manches Werbeversprechen einfach zu verlockend, um zu widerstehen. Doch Wunsch und Realität liegen im Kampf gegen die Kalorien oft weit auseinander. Aber woran liegt das?

VERKAUFSSCHLAGER ABNEHMPRODUKTE 

Bis zum Herbst 2014 kauften Deutsche nach Angaben des Handelsblatts Diätmittel im dreistelligen Millionenbereich. Die Produkte lassen nach wie vor die Kassen der Anbieter klingeln. Dass die Strategie aufgeht, beweisen die hohen Verkaufszahlen, denn viele Abnehmwillige haben das Gefühl, dass ihnen nur noch die Abnehmpille oder die Diät aus der Dose helfen kann.

Ernährungsexperten dagegen raten, die Ursachen für das Übergewicht festzustellen und durch gezielte Umstellung der Ernährung in Verbindung mit einem abgestimmten Bewegungsprogramm langfristig zu beheben.

Hinzu kommt bei der Verwendung von Diätmitteln, dass einige von ihnen unerwünschte Nebenwirkungen und sogar gesundheitliche Probleme auslösen können. Erfolgsgarantien sind bei der Anwendung oft so gut wie ausgeschlossen, denn die meisten Abnehmprodukte zählen zur Gruppe der Nahrungsergänzungsmittel, für die eine Wirksamkeit nicht in Studien nachgewiesen werden muss.

EINSEITIGE DIÄTEN KÖNNEN RISIKEN BERGEN

  • Wer häufig Diäten macht, riskiert außerdem seinen Grundumsatz dauerhaft zu senken – der Körper kommt mit weniger Kalorien aus. Die Folge ist nicht selten der gefürchtete JoJo Effekt, der zu weiterer Gewichtszunahme führen kann
  • Wer Diäten macht, die auf Kohlenhydrate verzichten, riskiert zumindest zeitweise eine Unterversorgung seiner Gehirn-und Nervenzellen, weil diese auf Kohlenhydrate angewiesen sind. Denn Gehirn- und Nervenzellen können im Gegensatz zu Körperzellen keine Energie aus Fetten und Proteinen gewinnen – sie brauchen Zucker oder Stärke bis sie sich auf die Energiegewinnung aus Ketonkörpern umgestellt haben
  • Wer länger auf ganze Nährstoffgruppen verzichtet, geht das Risiko einer Unterversorgung ein, die mitunter zu gesundheitlichen Problemen führen kann

Der kleine Diät-Check

QUALITÄTSKRITERIEN FÜR DIÄT PRÜFEN

Der Körper ist täglich auf eine komplexe Vielzahl von Nährstoffen angewiesen, um seine Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu erhalten. Dazu gehören u.a. Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe aus Kräutern, Obst und Gemüse.

Kritisch hinschauen sollte man dann, wenn eine Diät, Diätprodukte oder ein Abnehmprogramm angeboten wird, bei dem mehrere der folgenden Aussagen und Voraussetzungen zutreffen:

Unglaubwürdige Werbeversprechen

  • Crash- oder Blitzdiäten, die hohe Gewichtsreduktionen innerhalb weniger Tage versprechen, beispielsweise 3 kg in 3 Tagen
  • Einseitige Diäten, die weniger als fünf verschiedene Lebensmittel pro Tag zulassen
  • Einseitige Diäten, die ganze Gruppen von Nahrungsmitteln verbieten
  • Diäten, die weniger als 1200 Kilokalorien pro Tag vorsehen
  • Diäten, die ohne Veränderung der Ernährungsweise oder der Bewegungsweise hohe Gewichtsreduktionen versprechen
  • Diäten, die mit Aussagen werben, wie etwa nie wieder dick oder nie wieder zunehmen
  • Diäten, die den Kauf von Produkten zur Voraussetzung machen, z.B. Schlankheitsmittel
  • Diäten, die versprechen, dass ein einzelner Nährstoff zur Gewichtsreduktion führt

Gesunde Diät-Lösungen suchen

DAUERHAFTEN ERFOLG DURCH DIÄT SICHERN

Auch die erfolgreichste Diät hat keinen dauerhaften Nutzen, wenn man zu derselben gewohnten Ernährungsweise zurückkehrt, die bereits zu den unerwünschten Pfunden geführt hat. Wer erfolgreich und dauerhaft sein Gewicht reduzieren will, ist gut beraten nach gesunden, möglichst nebenwirkungsfreien Lösungen zu suchen.

Diäten und Ernährungsumstellungen, die aus einer kalorienreduzierten ausgewogenen Mischkost mit allen Nährstoffen bestehen, haben sich als wirksam erwiesen und sind auch für die dauerhafte Durchführung geeignet.

Zusammen mit einem gesunden Bewegungsprogramm kann eine solche Diät langfristig zu den gewünschten Erfolgen führen. Diese Form hat den zusätzlichen Vorteil, das sie durch die umfassende Nährstoffversorgung häufig außerdem zu einer spürbaren Steigerung des Wohlbefindens und der Vitalität beiträgt.

Nicht nur zur dauerhaften Gewichtsreduktion sondern auch bei verschiedenen ernährungsmitbedingten Krankheiten haben sich Diätformen, wie z.B. die Mittelmeerdiät sehr bewährt. Lesen Sie mehr unter > 20 Diätformen – Kurzbericht

Wer es nicht aus eigener Kraft schafft, kann Hilfe bei der Ernährungsberatung auf individuelle Hilfe vertrauen. Vielfach werden Kurse oder Beratungen von den Krankenkassen gefördert. Siehe unter > Krankenkassenzuschuss

KINDER & DIÄTEN

Übergewichtige Kinder sollten nach Expertenansicht keine Abnehmprogramme oder Diäten durchführen. Krankenkassen und Ernährungsfachleute bieten Informationen zu speziellen kindgerechten Programmen und Kuren an. Diese Programme beinhalten verschiedene Trainings zu den Themen Sport, Ernährung und Verhalten, in die häufig auch die Familien einbezogen werden.

WICHTIGE HINWEISE ZU GESUNDHEITSTHEMEN

Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte beachten Sie hierzu die weiteren Hinweise zu Gesundheitsthemen

Bildquellen im Impressum
Autor: Katja Schulte Redaktion
Datum: 05/2016

Suche