Mehr Sicherheit und Mobilität durch Kombi-Rollator

INNOVATION WHEELLATOR® – ROLLATOR UND ROLLSTUHL IN EINEM

Mit dem innovativen Wheellator® schließt der finnische Hersteller TUKIMET OY eine Lücke für viele Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen und Gangunsicherheiten, die dauerhaft oder vorübergehend auf Gehhilfen wie den Rollator angewiesen sind. Der patentierte Kombi-Rollator lässt sich mit wenigen Handgriffen sekundenschnell vom Rollator in einen stabilen Rollstuhl verwandeln und unterstützt Menschen mit Gehproblemen nicht nur dabei, wieder in Mobilität zu kommen, sondern gibt ihnen gleichzeitig auch mehr Sicherheit und Beweglichkeit im Alltag.

Gleichzeitig eignet sich dieser Kombi-Rollator für die Personengruppe von Rollstuhlfahrern, die eingeschränkt laufen kann, aber zwangsläufig ganz auf den Rollstuhl ausweichen muss, weil marktübliche Rollatoren in aller Regel zu wenig Stabilität und Sicherheit bieten. Diese Menschen kann der Wheellator® mit seinen verschiedenen Funktionen aktiv, vielseitig und sicher unterstützen, selbst so mobil und eigenständig wie möglich zu bleiben. Dabei kann der Wheellator® zwar nach Angaben des Herstellers keinen üblichen Rollstuhl ersetzen, aber er kann parallel dazu eingesetzt werden und eröffnet vielen Betroffenen so eine bislang einzigartige Gelegenheit, ihre Mobilität nicht ganz aufgeben zu müssen und sich ein Stück Lebensqualität und Selbstständigkeit zurück zu erobern.

WHEELLATOR® IST GLEICHZEITIG AUCH SPORTGERÄT UND THERAPIEGERÄT

Konzipiert wurde der Wheellator® für den privaten Einsatz sowie für den Einsatz in Klinken, Reha-Kliniken und Senioreneinrichtungen. Der Kombi-Rollator, der sich schon rein optisch durch zwei große Räder vom handelsüblichen Rollator unterscheidet, kann neben Aktivität und Eigenständigkeit außerdem den von Experten empfohlenen Muskelaufbau fördern. Er ist neben seiner Funktion als multifunkionale Gehhilfe gleichzeitig auch Sportgerät und Therapiegerät.

Nicht nur Betroffenen kann der Wheellator® eine große Hilfe sein, er kann gleichzeitig auch das Personal von Kliniken, Unfall-Kliniken, Reha-Kliniken und Senioreneinrichtungen deutlich entlasten, weil er viele Betroffene in die Lage versetzt, verschiedene Alltagsaufgaben wie Toilettengänge oder andere kleine Tätigkeiten wieder selbst ausüben zu können.

Der finnische Kombi-Rollator wurde vom Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen weder als Rollstuhl noch als Rollator klassifiziert und bildet daher seit Ende Dezember 2017 im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenversicherung mit der Nummer 10.50.04.2001 eine eigene neue Produktgruppe unter den Gehhilfen. Zum Einsatz kommt der Wheellator® bei nicht nur bei vielen Erkrankungen, nach Operationen und Unfällen, sondern auch zur Rehabilitation.

Der Wheellator® ist als Bewegungsgerät, Sportgerät und/oder Therapiegerät u.a. einsetzbar bei:

Unfallpatienten zur Rehabilitation 

  • Knochenbrüche
  • Verletzungen des Bewegungsapparates (Gelenke, Muskeln, Bänder und Sehnen)
  • Operationen des Bewegungsapparates

Patienten mit neurologischen Erkrankungen wie z.B.

  • Multiple Sklerose
  • Schlaganfall
  • Hirnverletzungen
  • Demenz/ Morbus Alzheimer
  • Parkinson
  • Restless Legs
  • Neurofibromatose

Patienten mit eingeschränktem Bewegungsvermögen, z.B. durch

  • Osteoporose
  • Rheuma
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Störungen des Herz-Kreislaufsystems
  • Lungenfunktionsstörungen (COPD)
Interview Wheellator

Interview zum Wheellator®

> Mehr erfahren

Fragen rund um den neuen Kombi-Rollator

Interview zum Wheellator® mit dem Europavertriebsleiter von Tukimet, Mirco Borm.

> Zum Interview auf Infothek-Gesundheit

VIER ARTEN DER FORTBEWEGUNG MÖGLICH

Der Wheelator® ist multifunktional. So kann der Anwender nach momentaner Befindlichkeit zwischen vier Fortbewegungsmöglichkeiten wählen.

Nutzen kann er die flexible Gehhilfe einerseits wie einen herkömmlichen Rollator mit Sitzfunktion.

Im Rollstuhlmodus kann der Anwender sich bei Bedarf von einer Person schieben lassen oder auch selbst über kurze Strecken fahren, solange es die eigene Kraft zulässt. Um den Rollstuhlmodus herzustellen, muss der Anwender lediglich die seitlichen Fußstützen ausklappen und kann dann die großen Räder wie bei einem Rollstuhl im Handbetrieb nutzen.

Ohne die ausgeklappten Fußstützen kann der Anwender den Wheellator® außerdem in der Rollstuhlfunktion mit seinen Füßen tippelnd fortbewegen.

Solche Fortbewegungsmöglichkeiten unterscheiden den stabilen Wheellator® klar vom handelsüblichen Rollator, bei dem Fortbewegungsarten wie Schieben lassen oder Tippeln wegen dem hohen Sturzrisiko in der Regel nicht erlaubt sind.

VIELE BETROFFENE WERDEN HÄUFIG UNGEWOLLT IN DIE IMMOBILITÄT VERBANNT

Dass Hilfspersonen einen sitzenden Betreuten in marktüblichen Rollatoren aus Sicherheitsgründen nicht schieben dürfen, führt beim Pflegepersonal häufig dazu, das ein Teil der Betreuten beim Spazierengehen oft gar nicht mehr die Möglichkeit bekommt, sich draußen selbst aktiv mit einem Rollator bewegen zu können. Anstatt sie mobil zu halten, werden sie häufig gleich in einen Rollstuhl gesetzt, damit die Pflegekraft kein Risiko eingeht, zurücklaufen zu müssen, um einen Rollstuhl zu holen, wenn den Betreuten unterwegs die Kräfte verlassen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Pflegekraft in einem weiteren Gang außerdem den zurückgelassenen Rollator wieder zurückholen muss. Der hohe Aufwand wird möglichst von vornherein vermieden. Aber für Betroffene bedeutet das in der Praxis häufig einen starken Einschnitt, denn sie geraten so automatisch ungewollt immer mehr in die eigene Unselbstständigkeit. Gleichzeitig bilden sich ihre Muskeln zurück und wichtigen Körperfunktionen fehlt immer mehr die Anregung durch Bewegung. Der Wheellator® bietet gerade auch für diese Situation eine Lösung, denn er ist unter anderem speziell darauf ausgerichtet, dass ihn eine Hilfsperson schieben darf, wenn sich ein Betreuter selbst nicht mehr mit ihm fortbewegen kann – so hält der innovative Kombi-Rollstuhl Menschen mit Handicap nach Kräften aktiv und spart für das Pflegepersonal gleichzeitig Zeit und Aufwand ein. Der wertvolle Begleiter besitzt ab Werk einen stabilen Korb, zum Beispiel für den Transport eines benötigten Sauerstoffgerätes.

EXTREME WENDIGKEIT OHNE GROSSEN KRAFTAUFWAND

Trotzdem der Wheellator® durch das robuste Stahlgestell starker Belastung standhält, zeichnet er sich durch extreme Wendigkeit aus und lässt sich ganz leicht ohne großen Kraftaufwand sogar um die eigene Achse drehen.

Kombi-Rollator Wheellator

Auch halbe Drehungen mit minimalstem Krafteinsatz sind kein Problem für den Kombi-Rollator, der sich damit optimal für den Betrieb im Aufzug oder den Toilettengang eignet.

Für den Transport im Auto ist der Wheellator® ebenfalls geeignet. Allerdings ist er kein üblicher Längs- oder Querfalter wie die meisten Rollatoren, stattdessen lassen sich seine Räder auf Knopfdruck einzeln abnehmen und das Stahlgestell kann durch das Lösen von griffigen Stellschrauben leicht zusammengelegt und verstaut werden.

Einsatzbereiche für den Wheellator®

INDOOR & OUTDOOR

Im Innen-und im Außenbereich bietet der Wheellator® gleichermaßen großen Komfort. Er lässt sich im Innenbereich auf nahezu allen Untergründen einfach und mit geringem Kraftaufwand bedienen. Seine Wendigkeit auf engstem Raum macht ihn sowohl im Rollstuhlmodus wie auch im Rollatormodus zu einem alltagstauglichen Begleiter, sogar in der kleinsten Wohnung. Mit einer Gesamtbreite von 68,5 cm passt er bequem durch fast alle Türzargen. Bei Bedarf dient der Sitz im Rollatormodus gleichzeitig als Tablett, während der stabile Korb den Transport verschiedenster Gegenstände möglich macht.

Draußen kann der robuste Kombi-Rollator auf vielen Untergründen eingesetzt werden. Der Wheellator® ist durch die stabilen Räder mit Vollgummibereifung ein idealer Begleiter auf Einkaufstouren, er fühlt sich aber auch auf unwegsamen Böden wie Sand, Rasen und Holzterrassen zu Hause. Für das unwegsame Gelände bietet Tukimet spezielle Räder mit Luftbereifung an, die sich in Sekundenschnelle tauschen lassen.

Nach Angaben von Tukimet wurde der Wheellator® allerdings nicht für Menschen konstruiert, die ausschließlich auf einen Rollstuhl angewiesen sind.

Infobox Whellator®

Video Wheelltor

Der Wheellator® Preise & Angebot

Lassen Sie Ihr unverbindliches Angebot erstellen

Angebot einholen…

Seine Aufgaben liegen vielmehr darin, das Gehen für Menschen mit Gehbehinderungen sicherer zu gestalten und gleichzeitig auch ihre Aktivität und Rehabilitation zu fördern.

WHEELLATOR® AUCH FÜR SCHWERE UND GROSSE MENSCHEN GEEIGNET

Im Gegensatz zu den meisten handelsüblichen Rollatormodellen ist der Wheellator® vom Werk aus mit einer Belastungsgrenze von 150 kg auch für Schwergewichte geeignet. Bei den meisten Rollatoren beträgt die Höchstgrenze 130 kg. Daneben lässt sich die innovative Gehhilfe bereits in der Standardausführung durch höhenverstellbare Griffe von Anwendern mit einer Körpergröße von bis zu 2 m nutzen. Kleinere Anwender haben die Möglichkeit den Kombi-Rollator mit einer Sitzhöhe von 53 cm als Sonderanfertigung zu bestellen. Die übliche Sitzhöhe beträgt beim Wheellator® 57 cm.

Wheellator® bietet viel Komfort und Qualität

MARKENPRODUKT AUS FINNLAND

Tukimet will die Lebensqualität von Menschen mit besonderen Bedürfnissen verbessern und legt gleichzeitig Wert auf hohe Qualität, Langlebigkeit und erschwingliche Preise. Der Wheellator® ist deshalb nicht nur ein Multitalent in Sachen Mobilität, Stabilität und Wendigkeit, sondern auch qualitativ und komfortmäßig ist die neuartige Gehhilfe auf hohe Ansprüche ausgerichtet.

Ausgestattet ist der Wheellator® standardmäßig mit einer leicht bedienbaren Trommelbremse aus Metall – sie bietet hohe Sicherheit und besondere Langlebigkeit. Höhenverstellbar sind neben den Handgriffen auch Fußstützen und Rückenlehne. Jedes Modell verfügt zusätzlich ab Werk über einen stabilen Sitz und einen Metallkorb.

Produziert wird der Wheellator® in Finnland. Weil der Kombi-Rollator auf die extremen finnischen Witterungsverhältnisse ausgerichtet ist, profitieren Anwender von einer überaus langen Lebensdauer.

Dieser Bericht wurde gesponsort von TUKIMET OY

Infobox Whellator®

Sie haben Fragen?

Wir sind gern für Sie da

Zum Kontaktformular …

Daten GKV-Verzeichnis

Wheellator® im GKV-Verzeichnis

GKV Hilfsmittelverzeichnis (PDF)

Video anschauen

Bildquelle ©Tukimet Oy
Autor: Katja Schulte Redaktion
Datum: 08/2018