Medizinische Reisen in einige Gesundheitsresorts sind erlaubt

REISEANGEBOTE VON KURHOTELS, REHA-KLINIKEN ODER GESUNDHEITSHOTELS NUTZEN

Medizinische Reisen in verschiedene Kurorte, Heilbäder und Gesundheitsresorts bleiben auch in Zeiten von Corona erlaubt, während das private touristische Reisen stark eingeschränkt oder gar unmöglich geworden ist. Buchen lassen sich medizinische Reisen in Zeiten der Pandemie weiterhin zur Vorsorge oder Therapie über spezialisierte Reiseanbieter. So eine Reise ist immer dann genau das Richtige, wenn man im Urlaub mit fachgerechter Unterstützung sein Wohlbefinden oder seine Gesundheit verbessern oder das Risiko für eine Erkrankung senken möchte. Die speziellen Reisearrangements sind nicht nur zugeschnitten auf Paare, Gruppen oder Familien, sondern besonders auch auf Alleinreisende.

Buchbar sind medizinische Reisen in zertifizierte Gesundheitshotels, Kurhotels, Fitnesskliniken, Therapiezentren oder Reha-Kliniken im Inland und Ausland, die ein besonderes sicheres Covid-19-Konzept vorweisen können. Bei Auslandsreisen sind außerdem die Einreisebestimmungen des Reiselandes zu beachten.

Reiseveranstalter bieten dazu oft neben coronabezogenen Zusatzabsicherungen auch kostenfreie Umbuchungen bei Pauschalreisepaketen ins Ausland an, wenn es zu Reisewarnungen kommen sollte.

Attraktive Gesundheitswochen für Selbstzahler

MEDIZINISCHE REISEN KANN JEDER SELBSTZAHLER BUCHEN

Um eine medizinische Reise buchen zu können, muss man nicht unbedingt unter einer Erkrankung leiden. Attraktive Reisearrangements gibt es nämlich nicht nur für Behandlungsbedürftige, sondern ebenso für alle Reisefreunde, die rein vorsorglich etwas für ihr Wohlbefinden und ihre Gesundheit tun möchten.

Gesundheitsfördernde Reisearrangements bieten Kurhäuser und Gesundheitszentren auch in Zeiten von Corona weiterhin speziell für Selbstzahler an, teilweise als Pauschalkur mit äußerst attraktiven Preisnachlässen. Pauschale Kuren sind ganz ohne Rezept oder ärztliche Verordnung für alle Altersgruppen jederzeit frei buchbar. Ganz nach persönlichem Bedarf lässt sich eine medizinische Reise gezielt nach Schwerpunkt auswählen, immer abhängig davon, ob man etwa Entspannung und Erholung sucht oder etwas für seine Figur oder Fitness tun möchte oder bestehende Beschwerden therapeutisch verbessern möchte. Für jeden Bedarf steht ein passendes Arrangement zur Wahl. Pauschalkuren für Selbstzahler findet man bei spezialisierten Reiseanbietern häufig auch unter den Rubriken Wellness und Kururlaub.

Wer nicht nur Körper und Seele wieder in Einklang bringen möchte, sondern bereits spezielle Vorerkrankungen hat, die therapeutisch behandelt werden sollen, kann als Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse unter bestimmten Voraussetzungen Zuschüsse für medizinische Reisen innerhalb von Deutschland oder im Ausland bekommen, etwa dann, wenn sie als Heilkur oder ambulante Vorsorgekur vom Arzt verordnet und von der Krankenkasse genehmigt wird.

Präventive und therapeutische Reiseprogramme

WELCHE SCHWERPUNKTE BIETEN MEDIZINISCHE REISEN?

Der Urlaub nach medizinischem Konzept wird ärztlich betreut und verfolgt ein bestimmtes gesundheitsförderndes Ziel.

LESETIPP

Thalasso Therapie | Wirkung, Anwendung und Anbieter

Fit mit Thalassotherapie

Mehr erfahren

Gesund entspannen

Erfahren Sie mehr über Thalasso-Therapie und Thalasso Wellness.

Zum Bericht auf Infothek-Gesundheit

Die Schwerpunkte bei gesundheitsorientierten Reisearrangements sind so vielfältig, dass eigentlich jeder, der vorsorglich oder behandlungsmäßig etwas für sich tun möchte, ein Reiseangebot mit passendem Behandlungsprogramm für sich finden kann.

Am häufigsten angeboten werden medizinische Reisen mit dem Schwerpunkt Abwehrkraftstärkung, Abnehmen, Fasten, Heilfasten, Basenfasten, Intervallfasten, Fastenwandern, Detox, Burnout-Prävention, Raucherentwöhnung, Ernährung, Stressbewältigung, Relaxen, Fitness, Energie auftanken, Ayurveda, Panchakarma, Medical Wellness, Lymphe, Bewegungsapparat, Wechseljahre oder Schlafstörung.

Einige Reiseangebote bieten neben Ganz- oder Teilkörpermassagen auch reinigende, belebende oder entspannende Anwendungen, beispielsweise mit Heilschlamm- oder Naturmoorpackungen. Solche Körperpackungen fördern nicht nur die Gesundheit, sondern haben gleichzeitig einen Beautyfaktor, denn sie beleben auch die Haut und versorgen sie mit vielen wertvollen Nährstoffen. Zusätzlich zum gebuchten Behandlungsprogramm enthalten nahezu alle Reise-Arrangements Schwimmbad- und Saunanutzung, so dass auch der Wellnessfaktor bei medizinischen Reisen nie zu kurz kommt.

Nicht nur präventiv, sondern auch bei einer Vielzahl von Beschwerden oder bestehenden Erkrankungen tragen gesundheitsfördernde Reisen mit abgestimmten Behandlungsprogrammen und Anwendungen dazu bei, Körper und Psyche ganzheitlich zu stärken und wieder aufzubauen. Während sich aber eine ambulante Vorsorgekur mindestens über einen Zeitraum von 3 Wochen erstreckt, richten Anbieter medizinische Reisen zur Vorsorge oft auf die Dauer von 6 oder 7 Tagen aus. Aber auch schon ein-oder mehrtägige Arrangements haben einige Anbieter im Programm.

Je nach Indikation oder Reiseanlass bieten Kur-und Gesundheitszentren verschiedene Naturheilverfahren. Dazu zählen ganzheitliche Verfahren wie etwa Klimatherapie, Hydrotherapie, Thalasso-Therapie, Bewegungstherapie Kneipp-Medizin, Phytotherapie, Balneotherapie, Elektrotherapie, Manuelle Therapie, Homöopathie, Osteopathie oder Ernährungstherapie.

Daneben stehen in der Regel immer noch weitere gesundheitsfördernde Aktivangebote zur Wahl. Je nach Anbieter kann auch Aquagymnastik, Fitness, Qi Gong, Tai Chi, Yoga, Pilates, Wandern, Faszientraining, Nordic Walking, Progressive Muskelentspannung oder Meditation Teil des gesundheitsfördernden Gesamtpakets sein, dass neben medizinischen Anwendungen oder Therapie-Programmen aktiv für mehr Wohlbefinden sorgt und die Gesundheit stärkt. Einige medizinische Reisen bieten außerdem medizinische Vorträge, Kreativkurse oder Lebensberatungen.

Indikationen für Kuren und medizinische Reisen

VON ADIPOSITAS BIS WELLNESS

Zu den häufigsten Indikationen für Kuren und medizinische Reisen zählen:

  • Adipositas
  • Allergien
  • Atemwegserkrankungen
  • Augenerkrankungen
  • Bandscheibenbeschwerden
  • Bluthochdruck
  • Bronchitis
  • Burn-Out-Syndrom
  • Depression
  • Diabetes
  • Diät
  • Durchblutungsstörungen
  • Entschlackung
  • Entspannung
  • Erholung
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Erkrankungen der Gefäße
  • Erkrankungen der Gelenke
  • Erkrankungen der Wirbelsäule
  • Erschöpfung
  • Fasten
  • Fitness
  • Gicht
  • Gynäkologische Erkrankungen
  • Hautkrankheiten
  • Harnwegserkrankungen
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Ischias
  • Krebserkrankungen
  • Magen-Darmerkrankungen
  • Migräne
  • Nervenerkrankungen
  • Nierenerkrankungen
  • Osteoporose
  • Polyarthritis
  • Psychosomatische Erkrankungen
  • Rehabilitation
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Schlaganfall
  • Schmerztherapie
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Stress
  • Übergewicht
  • Urologische Erkrankungen
  • Wellness

LESETIPP

Klimatherapie - Reizklima - Schonklima - Heilklimatische Kurorte

Klimatherapie & Klimakuren

Mehr erfahren

Heilklima und Schonklima

Erfahren Sie mehr über die Klimatherapie

Zum Bericht auf Infothek-Gesundheit

Anbieter für medizinische Reisen

MEDIZINISCHE REISEN IN DEUTSCHLAND

Kurhäuser, Kurhotels und Gesundheitszentren, die trotz Corona medizinische Reisen anbieten, finden sich in Deutschland in verschiedenen Regionen.

Von den Küsten bis in die Berge ist das Angebot für medizinische Reisen breit gefächert. Traditionsreiche Anbieter für medizinische Reisen gibt es beispielsweise in Bad Mergentheim (Baden-Württemberg), im Sauerland, im hessischen Bad Salzschlirf an der Rhön oder an der Soester Börde bei Paderborn. Auch an Ostsee und Nordsee sowie auf einigen Inseln sind medizinische Reisen in der Corona-Zeit möglich.

Bei einigen ärztlich verordneten Kuren und Reha-Maßnahmen können sich die Kurtermine während der Covid-19-Pandemie verzögern, so dass die Bewilligungen vieler gesetzlicher Krankenkassen für Kuren oder Reha-Maßnahmen aktuell deutlich länger als üblich gelten.

Selbstverständlich müssen Gäste auf medizinischen Reisen innerhalb Deutschlands verschiedene Voraussetzungen erfüllen und Hygienemaßnahmen einhalten. Dazu zählen etwa negative Covid-19-Testergebnisse, das Einhalten von Abstandsregeln oder das Tragen von FFP2 Masken oder medizinischen Masken in verschiedenen Bereichen. Welche Voraussetzungen jeweils gelten, lässt sich der Beschreibung im Reiseangebot des Anbieters entnehmen.

MEDIZINISCHE REISEN INS AUSLAND

Auch im Ausland lassen sich medizinische Reisen in Form von bezuschussungsfähigen Heilkuren, ambulanten Vorsorgekuren oder Pauschalkuren für Selbstzahler buchen. Innerhalb von Europa findet man attraktive Reiseangebote besonders in Kurorten von Österreich, Ungarn, Italien, Polen und Tschechien.

Medizinische Reisen ins Ausland unterliegen immer auch den Bestimmungen des Reiselandes, die Quarantänepflichten und Einreisebedingungen regeln. Bei der Rückreise nach Deutschland müssen alle Flugreisenden, die älter als 6 Jahre sind, seit dem 30. März 2021 vor Reiseantritt ein negatives Covid-19-Testergebnis vorweisen, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Ob bei Rückreisen nach Deutschland eine Quarantänepflicht besteht, hängt von den Regelungen des einzelnen Bundeslandes ab und davon, ob man aus einem Risikogebiet zurückreist. Informationen zu den Bedingungen für Reiserückkehrer gibt das Auswärtige Amt unter dem Thema Quarantäne-Einreise bekannt.

Da sich die Bedingungen aktuell schnell verändern, kann man sich beim Auswärtigen Amt im Bereich Sicher Reisen über die Lage und Änderungen in Reiseländer informieren.

Im Bereich Thalasso-Therapie und Thalasso Wellness bieten einige Kurhäuser und Gesundheitszentren Reisearrangements an, beispielsweise in die Meeresküstenregionen von Tunesien, Spanien, Griechenland, Slowenien oder auch Estland. Während Gesundheitsreiseveranstalter Buchungen für Reisen nach Tunesien frühestens mit Reisebeginn im Mai empfehlen und die Einreise nach Reisehinweisen des Auswärtigen Amtes für Tunesien aktuell noch problematisch ist, können Gäste mit einer Covid-19-Impfung medizinische Reisen nach Estland sofort buchen. Ungeimpften Personen raten Reiseveranstalter dagegen frühestens zu einen Reisebeginn nach der ersten Maiwoche. Die Einreise ist nach Reisehinweisen des Auswärtigen Amts für Estland nur mit negativem PCR-Testergebnis erlaubt, das nicht älter als 72 Stunden ist. Lässt man sich erst bei der Einreise nach Estland auf Covid-19 testen, muss man in Selbstisolation das negative Testergebnis abwarten. Erst wenn nach 7 Tagens ein zweiter PCR-Test mit negativem Ergebnis absolviert wurde, kann man sich im Alltag uneingeschränkt bewegen.

Auch für Auslandsreisen nach Spanien können sich die Bedingungen während der Covid-Pandemie jederzeit ändern, so dass das Auswärtige Amt in den Reisehinweisen für Spanien empfiehlt, die Nachrichten und Wetterberichte zu verfolgen. Aktuell muss bei der Einreise nach Spanien ein negativer PCR-Test oder ein negatives TMA-Testergebnis oder ein Antigen-Schnelltest vorgelegt werden. Anfang April darf ein Testergebnis nicht älter als 72 Stunden sein.

Wer eine Ayurvedareise ins Ausland unternehmen möchte, kann aktuell attraktive Reiseangebote in Sri Lanka wahrnehmen, es besteht dort seit Januar wegen niedriger Inzidenzen keine Reisewarnung mehr.

Autor: Katja Schulte Redaktion
Datum: 24.03.2021

WICHTIGE HINWEISE ZU GESUNDHEITSTHEMEN

Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte beachten Sie hierzu die weiteren Hinweise zu Gesundheitsthemen

Suche