Was tun gegen Stress?

Das Leben hält wunderbare Dinge für uns bereit. Dumm ist nur, dass wir die meisten nicht genießen können, weil uns dafür das nötige Geld oder die nötige Zeit fehlt. Oder beides. Die schlechten Seiten des Lebens gibt es dagegen gratis und oft nicht zu knapp. Stress zum Beispiel. Keiner will ihn haben, doch er stellt sich ungefragt ein und verhindert, dass wir unser Leben genießen können. Es sei denn, wir kennen ein paar Tricks, um ihm die Tour zu vermasseln.

Keine Zeit zu entspannen

Obwohl es uns heute so gut geht wie noch nie, fühlen wir uns vielfach stark überfordert, denn das gute Leben hat seinen Preis. Im Beruf wie in der Familie und sogar in unserer Freizeit sind wir Zwängen ausgesetzt, die uns kaum Zeit lassen, um uns ab und zu etwas Gutes zu gönnen. Der Druck von außen bestimmt unsere Gedanken und lässt uns nicht zur Ruhe kommen, auch nicht, wenn wir nach einem anstrengenden Tag müde sind und einfach nur noch schlafen möchten.

Die negativen Gedanken verstummen nicht; sie werden sogar immer lauter, je ruhiger es um uns herum wird. Oft beschäftigen sie uns bis weit in die Nacht hinein. Dabei wäre es gerade jetzt besonders wichtig, zur Ruhe zu kommen, um uns zu erholen und neue Kräfte für den kommenden Tag zu tanken. Aber das Gedankenkarussell dreht sich immer weiter und lässt nicht zu, dass wir uns entspannen. Anstelle der erhofften Erholung wird daher die Anspannung am nächsten Morgen noch ein gutes Stück größer sein. Weil sich dieses Szenario Nacht für Nacht wiederholt, rutschen viele Betroffene auf diese Weise langsam, aber sicher in einen Burn-out hinein. Was können sie tun, um zu vermeiden, dass sich ihre Dauerbelastung vom Stress zum Burn-out steigert?

Sanfte Hilfe aus der Natur

Die innere Unruhe kann so groß sein, dass es nicht gelingt, sich auf eine Entspannungstechnik zu konzentrieren, um mit ihrer Hilfe endlich einzuschlafen. Doch bevor man nun beginnt, starke Medikamente einzusetzen, sollte man wissen, dass es sanftere Heilmittel gibt, mit denen man seine Schlafprobleme in den Griff bekommen kann. Mit CBD Hanfblüten ist es möglich, die Anspannung auf natürliche Weise zu lösen und ruhig einzuschlafen. Auf diese Weise kann man nach und nach wieder zu innerer Ausgeglichenheit zurückfinden.

Um auch auf lange Sicht gegen innere Anspannungen gefeit zu sein, ist es gut, wenn man stets darauf achtet, dass Körper, Geist und Seele so weit wie möglich in Einklang sind. Es gibt viele einfühlsame Methoden zur Stressbewältigung und Meditationstechniken, mit denen es möglich ist, entspannt durch den Alltag zu gehen und jeder Situation, die geeignet wäre, Stress auszulösen, gelassen entgegenzusehen.

Zurück zum inneren Gleichgewicht

Die beste Therapie gegen die Folgen von zu viel Stress ist völlig kostenlos: ein Spaziergang durch die Natur. Die Bewegung durch Feld, Wald und Wiesen regt unseren gesamten Organismus zu einem heilsamen Reset an. Das Grün der Pflanzen, die bunten Blüten, der angenehme Duft, der in der Luft liegt, alles ist bestens geeignet, unser Wohlbefinden positiv zu beeinflussen. Vor allem die Naturgeräusche wirken entspannend. Sie bringen das innere Gleichgewicht auf angenehme Weise wieder zurück.

Autor: Thomas Meier
Datum: 20.05.2022

Bildquellen:

  • Titelbild: ©Ria Sopala@pixabay.com (Creative Commons CCO)

Quellen und weiterführende Links:

  • CBD Tiger
  • Rainer Brämer. Natur subjektiv. Studien zur Natur-beziehung in der Hightech-Welt. Grün tut uns gut. 5/2008

Suche